Rio Film

Der Zeichentrickfilm „Rio“ wurde von Blue Sky Studios produziert, die sich schon mit Ice Age einen Namen machten.

In dem computeranimierten Film Rio aus dem Jahr 2011 führt Carlos Saldanha Regie.

Rio ist ohne Altersfreigabe und bietet einen großartigen Filmspaß für die ganze Familie.

Der Film ist in 3D und für Kinder geeignet.

Zeichentrickfilm Rio: Inhaltsangabe

Rio spielt an mehreren Schauplätzen. Der Name des Films bezieht sich auf die Großstadt Rio de Janeiro, außerdem bewegen sich die Hauptfiguren im brasilianischen Regenwald und in einer amerikanischen Kleinstadt im Bundesstaat Minnesota.

Irgendwo in Minnesota lebt Blu, ein Spix-Ara. Blu glaubt, der letzte seiner Art zu sein. Die Buchhändlerin Linda, bei der er sein Zuhause hat, erhält eines Tages Besuch von dem bekannten Ornithologen Túlio. Dieser erklärt, dass auf der anderen Seite der Welt noch ein zweiter Spix-Ara lebt. Rio de Janeiro ist Blus Heimat, als Jungtier wurde er entführt und verkauft. Linda willigt ein, mit Blu nach Rio zu fliegen, damit die beiden letzten noch lebenden Spix-Aras eine neue Familie gründen können.

In Rio trifft Blu auf Jewel, die bisher ein Leben in Freiheit geführt hat. Jewel wurde jetzt ebenfalls eingefangen und lernt zum ersten Mal in ihrem Leben einen Käfig kennen. Das erschüttert sie tief, sie hasst es, gefangen zu sein, ihr einziger Gedanke gilt der Flucht. Da taucht der Straßenjunge Fernando auf. Er stiehlt die Vögel und sie landen bei Schmugglern. Blu muss Jewel gestehen, dass er nicht fliegen kann, er hat es in seinem Käfigleben nie gelernt.

Filmplakat Rio der FilmJewel und Blu schaffen es, aus der Schmugglervoliere zu fliehen. Die Sache hat allerdings einen großen Haken. Sie sind aneinander gekettet und müssen sich jetzt auf diese Weise fortbewegen. Zunächst haben sie beide nur das Ziel, die lästigen Fesseln loszuwerden. Sie treffen auf den Riesentukan Rafael, der sich mit ihnen gemeinsam auf die Suche nach der starken Bulldogge Luiz macht. Luiz kann auch stärkste Ketten und Fesseln durchtrennen. Auf dem Weg durch den üppigen brasilianischen Urwald gibt es viele Hindernisse und Gefahren. Zu der kleinen Truppe stoßen noch Graukardinal Pedro und Gelbbauchgirlitz Nico. Endlich erreichen sie Luiz, und Blu wird von den lästigen Fesseln befreit.

Währenddessen war die Schmugglerbande nicht untätig. Der Chef der Bande beauftragt den Gelbhaubenkakadu Nigel, die beiden Aras wieder einzufangen. Das Schicksal nimmt seinen Lauf, als Jewel endlich wieder frei fliegen kann. Sie wird schnell von Nigel und dessen Kumpanen eingefangen. Blu hat sich in der Zwischenzeit auf die Suche nach seiner Besitzerin Linda gemacht. Als er jedoch hört, was mit Jewel passiert ist, setzt er alles daran, sie zu befreien.

Es kommt zum dramatischen Finale! Alle Vögel werden eingefangen, in enge Käfige verfrachtet und in ein Flugzeug verladen. Blu gelingt es, die Käfige aufzubrechen. Und dann geschieht das Unfassbare: Jewel bricht sich bei einem Kampf den Flügel und stürzt aus dem Flugzeug. Blu springt ihr hinterher, er riskiert es einfach, obwohl er nicht fliegen kann. Doch er möchte Jewel retten, um jeden Preis. Erst kurz bevor er schmerzhaft auf dem Boden aufschlägt, gelingt ihm das Wunder. Er breitet seine Flügel aus, kann endlich fliegen, und er rettet Jewel. Ein Happyend gibt es auch für Linda und den Ornithologen Túlio. Die beiden bleiben in Rio und arbeiten zusammen mit Fernando als Tierschützer.

Gefahren und Abenteuer, Streit und Versöhnung, Respekt und Vertrauen, Freundschaft und Liebe, das sind die Themen, die den Film so liebenswert machen. Dazu kommt die grandiose Kulisse: Der atemberaubende Regenwald mit seiner üppigen grünen und blühenden Pracht, die Metropole Rio und faszinierenden Karnevalsumzüge werden fantastisch in Szene gesetzt. Die mitreißende Musik mit Sambaklängen tut ein Übriges, um große und kleine Zuschauer zu fesseln und zu begeistern.

Die deutschen Synchronsprecher

„Rio“ zeigt viele interessante Charaktere. In der deutschen Synchronisation sind die Originalstimmen überzeugend getroffen. Die deutschen Stimmen im Detail:

Blu, Spix-Ara: David Kross
Jewel, Spix-Ara: Johanna Klum
Rafael, Riesentukan: Roberto Blanco
Nigel, Gelbhaubenkakadu: Christian Brückner
Luiz, Bulldogge: Dennis Schmidt-Foß
Pedro, Graukardinal: Itchy
Rico, Gelbbauchgirlitz: Mr. Reedoo
Linda, Buchhändlerin: Kaya Marie Möller
Túlio, Ornithologe: Alexander Döring
Fernando, Straßenjunge: Sebastian Fitzner