Wetter und Klima Rio de Janeiro

Klima Rio de Janeiro

Wie ist das Klima in Rio de Janeiro?

Da Rio de Janeiro direkt am Atlantischen Ozean und an der Guanabara-Bucht liegt, ist das Klima Rio de Janeiro tropisch bis subtropisch mit zwölf humiden Monaten. Verantwortlich für das Rio de Janeiro Klima ist zudem die Tatsache, dass sich die Weltmetropole in niederen Breiten befindet. Es dominiert ein warmes Klima, welches durch Passatwinde nur geringfügig gemildert wird.

Vogel in RioFerner wird das Klima Rio de Janeiro durch eine ausgeprägte kühl-trockene bzw. feucht-warme Jahreszeit bestimmt und gilt deshalb auch als wintertrocken. Bei geringen jahreszeitlichen Temperatur-schwankungen, liegt die Temperatur im Jahresdurchschnitt bei 22,6 Grad Celsius.

Der Jahresniederschlag beläuft sich im Durchschnitt auf 1173 Millimeter.

Gibt es in Rio Jahreszeiten?

Während der Sommerzeit, welche in der Südhalbkugel die Monate Dezember bis April umfasst, werden die höchsten Niederschläge registriert.

Genau umgekehrt ist es im Laufe der Wintermonate Juli und August. Hierbei sind die Temperaturen meist sehr mild bei etwa 23 Grad. Im Sommer kann die Luftfeuchtigkeit bei Temperaturen um die 28 Grad mit 75-90% sehr hoch sein. Auch wenn es in dieser Zeit viel regnet, dauern die Schauer zumeist nur ein oder zwei Stunden an.

Wetter in Rio de Janeiro

Wetter in Rio de Janeiro

Ist es das Wetter in Rio de Janeiro das ganze Jahr schön?

Das Wetter in Rio de Janeiro ist zwar im Sommer von viel Regen geprägt, dennoch betragen die jährlichen Niederschläge hier weniger als die Hälfte derer in Santos oder Ubatuba.

Dies liegt im Wesentlichen daran, dass der Graben von Guanabarà die Serra do Mar weit ins Hinterland abdrängt.

Dies hat insofern Auswirkungen auf das Wetter in Rio de Janeiro, weil feuchte Meeresluft oftmals über die Stadt hinwegzieht und andernorts abregnet.

Das Wetter in Rio de Janeiro sollte bei der Planung einer Reise unbedingt bedacht werden, da dieses erhebliche Auswirkungen auf die Ausflugsmöglichkeiten und Badefreude haben kann.

Der Urlauber sollte hierbei folgende Durchschnittswerte gemäß Rio de Janeiro Klima – Tabelle im Auge behalten:

Rio de Janeiro Klima – Tabelle

Klimatabelle Rio de Janeiro

Wieviele Sonnenstunden gibt es in Rio de Janeiro im Jahr? Vergleich dazu: Deutschland.

Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Sonnenstunden 7 7 7 6 6 6 6 7 5 5 6 6
Tagestemperatur 30 30 29 27 26 25 25 25 25 25 26 28
Nachttemperatur 23 23 23 21 20 18 18 18 18 20 20 22
Regentage im Monat 13 11 9 9 6 5 5 4 5 11 10 12
Wassertemperatur 25 25 26 25 24 23 22 22 22 22 23 24

Klimatabelle Rio de Janeiro

Im den Sommermonaten Dezember/Januar/Februar kann die Luftfeuchtigkeit sehr beklemmend sein. Obwohl sich unabhängig vom Klima Rio de Janeiro ein Tauchurlaub anbietet, werden eher die Sommermonate für diese Aktivität empfohlen. So liegen die Sichtweiten während der Wintermonate bei gerade mal 2-15m, während diese im Sommer aufgrund des Rio de Janeiro Klima auch das Doppelte betragen können.

Klima Rio de Janeiro kennt andere Jahreszeiten

Da Brasilien fast vollständig auf der Südhalbkugel liegt, sind die Jahreszeiten denen der nördlichen Halbkugel entgegengesetzt. Der Frühling liegt demnach im September, der Sommer im Dezember, der Herbst im März und der Winter im Juni.

Allerdings entspricht das Klima Rio de Janeiro mit seinen Jahreszeiten, nicht notwendigerweise mit den klimatischen Bedingungen in anderen Regionen Brasiliens überein. So existieren andernorts mit Regen- und Trockenzeit nur 2 Jahreszeiten.

Rio de Janeiro Klima sorgt für Unwetter

Unwetter in Brasilien

Gibt es Regenzeiten in Rio de Janeiro? (ähnlich wie Monsum?)

Gibt es schwere Unwetter in Rio?

Es kam schon nach anhaltenden tropischen Regenfällen zu zahlreichen Überschwemmungen und stundenlangen Stromausfällen. In vielen Vierteln bot sich hierbei ein Bild der Verwüstung: so sorgte das Wetter in Rio de Janeiro für überschwemmte Häuser, umgeknickte Bäume sowie Straßen voller Schlamm und Geröll.

Zuvor wurde ein verheerendes Unwetter registriert. In der Bergregion des Bundesstaates lösten abermals sintflutartige Regenfälle unzählige Erdrutsche aus, wobei die damit einhergehenden Schlamm- und Gerölllawinen hunderte von Häuser unter sich begruben. Mindestens 600 Menschen mussten ihr Leben lassen.

Meteorologen zufolge, fiel in dem Gebiet innerhalb weniger Stunden soviel regen, wie sonst in einem Monat. Sie führten dies auf das Naturphänomen La Nina zurück. Dabei war das Wetter in Rio de Janeiro sowie Pazifik, von ungewöhnlich niedrigen Temperaturen geprägt.

Bereits im April 2010 kamen etwa 223 Menschen ums Leben. Gerade in der Regenzeit im Januar bis April kommt es aufgrund des tropisch-warmen Klima Rio de Janeiro immer wieder zu Erdrutschen und Überflutungen.

Klimaerwärmung geht auch an Rio nicht spurlos vorbei

Die Erderwärmung erfasst auch das Rio de Janeiro Klima. So wird das Wetter in Rio de Janeiro zunehmend von Orkanen und Starkniederschlägen begleitet. Ferner wurden in den letzten Jahren immer wieder Hitze-Rekorde gemeldet. Im Sommer letzten Jahres sorgte eine schlimme Hitzewelle für Temperaturen über 46 Grad. Die Temperaturen übertrafen sogar jene der Sahara. Das Klima Rio de Janeiro wird demnach zunehmend von Wetterkapriolen geprägt mit immer häufigeren Extremen.

Bezeichnend für das Rio de Janeiro Klima ist auch die extreme klimaverändernde Verwitterung, die für die Zerstörung von Gesteinsschichten verantwortlich ist. Bemerkbar wird dies insbesondere am Zuckerhut.

Wie Urlauber dem Wetter in Rio de Janeiro begegnen sollten

Sonnencreme ist ein Muss in Brasilien!Was sollte ich als Tourist wegen der Sonne in Rio beachten (Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor, Gefahr auch bei Bewölkung, Hut, Mütze, Mittagssonne meiden…)

Das Klima Rio de Janeiro bietet keine optimalen Bedingungen für Malariamücken. Demzufolge gilt die Metropole als malariafrei. Dennoch kann aufgrund des feuchten Rio de Janeiro Klima z.B. eine Infektion mit dem Dengue Fieber nicht gänzlich ausgeschlossen werden.

Entsprechender Mückenschutz mit DEET wird hierbei empfohlen.

Aufgrund der starken Sonne in Rio de Janeiro wird grundsätzlich die Mitnahme einer Sonnencreme oder -milch LSF 50 (grundsätzlich hoher Sonnenschutzfaktor), sowie einer Sonnenbrille und Kopfbedeckung/Hut angeraten.

Gefahr ist auch bei Bewölkung angesagt! Selbst bei einem bewölktem Himmel ist die UV-Strahlung nicht zu unterschätzen! Empfindliche Menschen mit heller Haut, roten Haaren usw. sollten sich auch jetzt unbedingt schützen!

Wegen des Rio de Janeiro Klima wird in den äußeren Randgebieten der Stadt viel Kaffee angebaut. Hier kann sich der Urlauber entspannt einen Kaffee gönnen, zählt Brasilien doch zu den hochgeschätzten Kaffeeproduzenten.